Stuttgart & Leinfelden-Echterdingen

   Telefon  0711  67321471


Unser 5-jähriges Firmenjubiläum 2013   |  Feedback


Liebe Familie, Freunde, Bekannte,
liebe Angehörige, Vorsorgende, Interessierte,
liebe Kollegen/innen und Kooperationspartner/innen,


fünf Jahre sind seit der Gründung dieses Bestattungsunternehmens vergangen, und ich weiß jetzt nicht, ob ich schreiben soll „sind schon vergangen“ oder „sind erst vergangen“.

Wir haben in diesen Jahren so viel erleben, tun und erfahren dürfen, dass es auch 10 oder 20 Jahre angefüllt, reich und anstrengend (so ehrlich will ich sein) gemacht hätte.

Zugleich frage ich mich, wo diese Jahre geblieben sind. Es ging doch erst ein Augenblick vorbei seit dem Gang zu Handwerkskammer und Gewerbeamt, seit der ersten Firmenanzeige, dem ersten Anruf von Angehörigen, die uns ihre Verstorbene anvertraut und mit ihrer Bestattung beauftragt haben…

Nein - keine Ewigkeit und auch kein Augenblick - sondern fünf Jahre.

Dieses Jubiläum wollen wir feiern mit einer Veranstaltungswoche im Juni 2013. Sieben Tage in Folge laden wir Alt und Jung ein in unser Haus, beantworten Fragen, gewähren Einblicke, lassen uns von Musik, einer Clownin, Lyrik und bildender Kunst bereichern, wollen gemeinsam mit Ihnen essen und trinken, tanzen, trommeln und singen.

Der Tod ist wie das Leben: leicht und schwer, hell und dunkel, laut und leise, heiter und traurig, voll Hoffnung und voll Zweifel, ein Ende und ein Anfang.

Darum haben wir uns von Beginn an darum bemüht, ein lebendiges, offenes Haus zu schaffen, um dem Leben, mit allem, was zu ihm gehört, den Menschen, mit ihren ganz unterschiedlichen Geschichten und Lebensentwürfen Raum zu geben.

In diesem Sinne freuen wir uns auf die Festwoche und auf Ihren Besuch.

Barbara Rolf mit Familie
und allen Mitarbeitenden

 


Den informativen Flyer (pdf) zur Veranstaltung finden Sie hier.

 


Samstag, 8. Juni 2013, 19 Uhr
 

Barbara Rolf begrüßt die Gäste:

Ganz herzlich begrüße ich Sie in unserem Haus, zur Vernissage ZwischenWelten von Lisa Dreiseidel-Holley, zum Konzert der Band Woman on the Rays und schließlich zur Auftaktveranstaltung unserer Festwoche. Vor fünf Jahren wurde dieses Unternehmen gegründet, was wir mit sieben besonderen Veranstaltungen feiern. Lisa und ich sind uns auch durch einen Trauerfall begegnet. So ist es oft im Leben:

Aus Schmerzvollem geht Schönes hervor, etwas geht zu Ende, etwas Anderes beginnt. Die Idee, dass sie hier einmal ausstellt, hatten wir schon vor einiger Zeit, und ich freue mich sehr, dass sie jetzt Wirklichkeit geworden ist. Male mutig in den Rahmen der Welt Mit Farben, die dir gefallen. Immer, wenn ich dieses Gedicht von Annemarie Schnitt lese, muss ich auch an Lisa, ihr Wesen und ihre Kunst denken.

Male mutig in den Rahmen der Welt mit Farben, die dir gefallen. Tupf in die Schwärze des Leids das Rot der Liebe. Misch im das Dunkel der Angst das Grün der Hoffnung, In das Nebelgrau der Zukunft das Gelb des Lichts. Lisa gehört, so denke ich, zu den Menschen die das können, die sich das trauen. Sie selbst zu sein. Sich zu äußern. Sich Gedanken zu machen über Gott und die Welt, den Gedanken und Gefühlen Ausdruck zu geben, sie mitzuteilen, dazu zu stehen, die Welt mitzugestalten, Impulse zu geben, neue Sichtweisen anzubieten und Vertiefung.

Das tut sie in der persönlichen Begegnung, in dem, was sie sagt und tut und in ihrer Kunst. Die Themen, Techniken und Stimmungen ihrer Werke sind vielfältigst, die Möglichkeiten, sie zu interpretieren und für sich zu verstehen, grenzenlos. Lisa ist die einzige Künstlerin, die ich kenne, die einem erlaubt, eines ihrer Bilder so oder auch anders herum aufzuhängen. Viele der Bilder, die in dieser Ausstellung zu sehen sind, haben Leben, Übergang, Tod zum Thema. Das bietet sich auch an, wenn man zur Vernissage im Beerdigungsunternehmen einlädt.

Sie finden ausführliche Informationen zu Lisa, ihrem künstlerischen Werdegang und ihren Werken in den ausliegenden Exposés. hat unsere Einladung, an dieser Stelle etwas zu ihren Bildern, zu dieser Ausstellung zu sagen, dankend abgelehnt. Sie wünscht sich, dass wir uns einfach über ihre Bilder begegnen, uns daran freuen und miteinander ins Gespräch kommen. Das ist ihre größte Freude: durch ihre Bilder Menschen zusammenführen. Menschen unterschiedlicher Altersgruppen und Herkunft. Sie wird den ganzen Abend über hier sein und steht Ihnen gerne für persönliche Fragen und Gespräche zu Verfügung.

Ein großer Augenschmaus, ein kleiner Gaumenschmaus, das erwartet Sie heute. Und als ob das noch nicht genug wäre, kommt als Drittes noch Ohrenschmaus hinzu.

Marvin Holley und Dennis Schmidt haben schon als 9-jährige eine kleine Band gegründet die ihre Zuhörer bei Konzerten in Schulen und Jugendhäusern verblüffte. Heute sind sie etwas älter, und die Band ist größer geworden. Viel haben sie ausprobiert, von Rock bis Metal, haben gecovert und selbst komponiert. Die Vielseitigkeit ihrer Musik passt bestens zu der von Lisas Kunst.

Speziell für diesen Abend haben die fünf jungen Musiker Coverstücke auf ganz eigene Weise interpretiert. Jetzt heißt es Bühne frei für Woman on the Rays, für die Nachwuchstalente Florian Haußer, Gesang, Marvin Holley, Gitarre, Dennis Schmidt, Cajon, David Walker, Bassgitarre und die Gastsängerin Sina Auerbach. Nach dem Konzert. Herzlichen Dank für diese wunderbare Musik, ein toller Auftakt für diese Vernissage.

Ich habe jetzt die schöne Aufgabe, Ihnen zu sagen, dass sowohl Ausstellung als auch Buffet eröffnet sind.




Vernissage „ZwischenWelten“
Lisa Dreiseidel-Holley


Es gibt die eine Welt, die im Jetzt, in der wir bewusst leben. Und es gibt die andere Welt, die, welche „danach“ kommt, die „dahinter“ oder „darüber“ liegt.

Wir kennen sie nicht. Wir verdrängen sie oft, weil uns die Ungewissheit dieses anderen, verwandelten Seins verunsichert und ängstigt.



Die Künstlerin Lisa Dreiseidel-Holley, die in Leinfelden lebt, befasst sich in dieser Ausstellung auf ihre ganze eigene Weise mit dem Themenkreis Leben-Übergang-Tod: farbenfroh, positiv und zuversichtlich.

Ihre Gemälde verbergen zahlreiche Stimmungen, Botschaften und Perspektiven. Aber die Betrachtenden werden nicht direkt darauf gestoßen, denn jeder soll frei sein, sich seine eigenen Gedanken zu machen, sich selbst mit den Bildern und ihren Themen auseinanderzusetzen.

Die gebürtige Ludwigsburgerin arbeitet unter anderem mit Acryl, Öl und Kreide, ebenso mit verschiedenen Naturmaterialien auf Holz und Leinwand.



Woman on the Rays

Der Abend wird musikalisch umrahmt von fünf jungen Nachwuchskünstlern. Erfrischend anders werden sie bekannte und beliebte Coversongs aus Rock und Pop speziell für diesen Abend präsentieren:

Florian Haußer (Gesang), Marvin Holley (Gitarre), Dennis Schmidt (Cajon), DavidWalker (Bass-Gitarre) und Gastsängerin Sina Auerbach.

Für Ihr leibliches Wohl sorgen wir mit Getränken und einem kleinen Buffet.

Ort: Bruno-Jacoby-Weg 8, 70597 Stuttgart-Degerloch

Eintritt frei - Spenden sind willkommen.

 


Sonntag, 9. Juni 2013, ab 11 Uhr

Tag der offenen Tür


Herzliche Einladung zum Tag der offenen Tür. Besichtigen Sie unsere Räumlichkeiten, werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen, lernen Sie unsere Arbeit kennen und kommen Sie mit uns ins Gespräch.

Den ganzen Tag über können Sie Einblick gewinnen in die Bandbreite traditioneller und unkonventioneller Bestattungskultur, Kerzen gestalten mit Annette Gröger-Wittemann, Schmuck aus Fingerabdrücken kennenlernen, Ihre Fragen stellen, sich mit Informationsmaterial eindecken und sich bei Maultaschen und Kartoffelsalat, Kaffee und
Kuchen stärken.

11/14/16 Uhr Hausrundgang

15 Uhr Meditatives Tanzen

19 Uhr Konzert des Vokalensembles Con Spirito


Im Vokalensemble Con Spirito haben sich acht Frauen zum gemeinsamen Musizieren zusammengeschlossen: Annette Meljnikov, Julia Christiani und Suzanne Guillier (Sopran) Christine Weiler und Susanne Kühn (Mezzosopran), Susanne Wetterich, Susanne Stock und Bettina Atangana (Alt).


Sie befassen sich intensiv mit der Gesangsliteratur für mehrstimmige Frauenchöre und präsentieren diese ihrem Publikum ambitioniert und auf hohem Niveau. Seit mehr als 10 Jahren betreut Johannes Sorg das Ensemble. Unter seiner Leitung haben sich die Sängerinnen ein umfangreiches Repertoire erarbeitet. Es umfasst geistliche und weltliche Kompositionen aus verschiedenen Epochen der Musikgeschichte.

 


Montag, 10. Juni 2013, 19 Uhr

Trommelworkshop mit Till Ohlhausen

ein rhythmischer Abend

Kennen Sie das Kribbeln im Bauch, wenn irgendwo getrommelt wird? Die Steigerung davon? Selbst trommeln! Wir werden an diesem Abend eintauchen in die Welt des Rhythmus', mit viel Spaß und Freude erfahren, wie man mit Percussion-Instrumenten
kommunizieren und miteinander musizieren kann. Trommeln weckt die Lebensgeister, macht den Kopf frei und bringt einfach gute Laune.



Mit Kreativität, großem pädagogischen Geschick, seiner mitreißenden Begeisterungsfähigkeit und seinem enormen Können führt uns Till Ohlhausen ein
in die Welt des freien Trommelns. Er leitet Übungen und Spiele an, lässt uns verschiedene Instrumente, die eigene Stimme und Klatschrhythmen ausprobieren
und wird den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Für alle Teilnehmenden werden Instrumente zur Verfügung gestellt. Es dürfen jedoch gerne auch eigene mitgebracht werden. Vorerfahrungen sind weder erforderlich noch hinderlich.

 


Dienstag, 11. Juni 2013, 19 Uhr

Konzert von Peter Schick, Fide Wolter und Myra Pienaar

Songklassiker - unplugged!

Mit unvergessenen Songs, die Musikgeschichte geschrieben haben, werden uns Peter Schick, Fide Wolter und Myra Pienaar an diesem Abend begeistern.



Wir freuen uns auf California dreamin', Nights in white satin, Don't let me be misunderstood, What's up, Hit the road Jack, auf viele andere Highlights aus der Rock- und Popgeschichte und auf drei sympathische, hochkarätige Musiker.

 


Mittwoch, 12. Juni 2013, 15 Uhr

Ein zauberhafter Kindernachmittag
mit Clownin Pa Püff und verschiedenen Workshops

Sterben und Tod gehören zum Leben. Oft möchten wir die Kinder vor dieser Wirklichkeit beschützen und das Thema aus ihrem Leben fernhalten.

Das zart-wilde Clownfräulein Pa Püff nimmt die Kinder an diesem Nachmittag auf zauberhafte Weise in den Themenbereich Verschwinden, Dasein und Weggehen mit hinein.



Wenn sie den Schauplatz betritt, dann gibt es Musik. Auf ihrem Akkordeon bringt sie wunderbar die schrägen Töne zu Gehör. Immer hat sie einen Topf mit Clownsuppe dabei und zaubert damit die herrlichsten Kunststücke. Ein Frosch im Ohr ist keine Seltenheit oder ein karierter Elefant in der Suppe. Das Clownfräulein erzählt von Schlawinern und Kobolden und immer sind die Kinder mitten dabei, sind selbst Zauberer und Räuber…

Im Anschluss daran können die Kinder zusammen mit der Clownin das Haus kennenlernen, in unterschiedlichsten Workshops das Gehörte vertiefen und ihre Fragen stellen.

Herzlich eingeladen sind Kinder jeden Alters. Die Eltern dürfen gerne dabei bleiben.

Workshops:
• Anhänger aus Filz anfertigen
• Kerzen schmücken
• Schatztruhen für liebgewordene Dinge gestalten
• Vorleseecke

 


Donnerstag, 13. Juni 2013, 19 Uhr

Wo man singt, da lass dich ruhig nieder
musikalischer Heimatabend mit Weinprobe


Manche Melodien wecken Erinnerungen an Menschen oder Lebenssituationen. Miteinander singen öffnet die Herzen. Freude und Trauer können ihren Weg nach außen finden.



Zu einem Abend mit gemeinsamem Gesang, begleitet von Dr. Hans Huber (Gitarre) und Barbara Rolf (Klavier), möchten wir Sie herzlich einladen.

Zwischen den Liedern wollen wir mit Deie aus dem Hofladen Hummel auch ein Stück Heimat schmecken. Um die Tischdekoration kümmert sich Beate Kristek von Tafelfreuden BK.



Eine Weinprobe mit dem Team von Wein-Musketier Stuttgart, das feinste Weine aus Spitzenlagen europäischer Winzer für uns ausgesucht hat, erlaubt uns einen Blick über den Tellerrand.

Die Mutter von Frau Rolf berichtet über ihre Fußreise von der Tränke bis Schaffhausen. Ein kurzer Bildervortrag über die alte B 27 von Renate Liessem-Breinlinger.

 


Freitag, 14. Juni 2013, 19 Uhr

Baum-Gespräche
Ein Abend mit Thomas Rappaport, Lyrik, Prosa und Holz

Der Künstler und Holzbildhauer Thomas Rappaport nimmt Sie mit auf einen Streifzug durch unsere Waldkultur.

Er kommt über Kurzprosa und Lyrik mit Ihnen ins Gespräch über die Bäume, ihre Bedeutung für unser Leben, über das, was wir durch sie erkennen und lernen können.



In der Erde verwurzelt, ausgestreckt, der Sonne, dem Himmel entgegen. Das scheinbare Sterben im Winter, der Neubeginn, der Aufbruch im Frühjahr, die Blüte, die Früchte, die Ernte...

Ein Holzstück in Ihren Händen lässt Sie das Gehörte begreifen, einfache Schnitzarbeiten lassen Sie zum Ausdruck bringen, was für den Kopf vielleicht unverständlich, für die Sprache unbeschreibbar bleibt.

Mit allen Sinnen nähern Sie sich an diesem Abend einem scheinbar simplen Thema und Ihrem eigenen Inneren an.

Das Material wird zur Verfügung gestellt. Künstlerische oder handwerkliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.


Jeder Span ein kleines Kunstwerk...

 


Den Flyer (pdf) zur Veranstaltung gibt es hier.




Bestattungen Rolf


Bruno-Jacoby-Weg 8
70597 Stuttgart-Degerloch

Neuffenstraße 47
70771 Leinfelden-Echterdingen

 Telefon 0711 67321471 

info@bestattungen-rolf.de
Kontakt-Formular
QR-Code
VCard

Veranstaltungen


Wanderung für Menschen in Trauer
30.  September 2017, 10 Uhr
Wir laden alle Menschen in Trauer ein, sich mit uns gemeinsam auf den Weg zu machen.

Café ZeitenWende
4.  Oktober 2017, 16 Uhr
Treffpunkt für Menschen
in Trauer

Filmtipps


"Die mit den Toten spricht"
Die SWR-Reporterin Andrea Lotter begleitete uns viele Monate lang bei unserer Arbeit, traf sterbende, verstorbene und trauernde Menschen, brachte sie und ihre besonderen Lebensphasen ins Bild.
(ARD-Mediathek)

Medien


Interview
mit Barbara Rolf im domradio zum Thema "Alles Urne oder was?"
Bestattungskultur im Wandel.
(ab Minute 33)


Literaturtipp


Kerstin Gernig porträtierte 21 Menschen, die zu ungewöhnlichen Unternehmern wurden. Eine von ihnen ist Barbara Rolf,

Hintergrundmusik


Titel:  1  |  2   | 3  |  4  |  5  |  6  |  7 



Bestattungen Rolf

Telefon: 0711  67 32 14 71
 

Online:   Kontakt & Anfragen
E-Mail:    info@bestattungen-rolf.de



Niederlassungen
 

Bruno-Jacoby-Weg 8
70597 Stuttgart-Degerloch (Tränke)
Neuffenstrasse 47
70771 Leinfelden-Echterdingen



Wir begleiten Trauerfälle in

Leinfelden-
Echterdingen
Stuttgart
Filderstadt



Wichtiger Hinweis:
Das E-Mail-Postfach unseres Sekretariats wird von Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 17 Uhr bearbeitet.
Wenn Sie uns in dringenden Fällen außerhalb dieser Zeiten erreichen möchten, rufen Sie uns bitte unter 01590 4304492 an.

Nach oben · Startseite · Impressum