Stuttgart & Leinfelden-Echterdingen

   Telefon  0711  67321471


Großer Literatur-Ratgeber zu Tod und Trauer


Hier finden Sie eine umfangreiche und kommentierte Sammlung aktueller Bücher zu den Themen Trauer, Sterben, Tod, Abschied und Suizid.


Sortiert nach:                    


Treffer: 874 von 874

1 23456> >>


100 Fragen zu Palliative Care
Ingrid Hametner

Alle Pflegenden, aber auch Angehörige und ehrenamtlich tätige Personen wissen, dass die respektvolle und würdevolle Begleitung von Menschen am Ende ihres Lebens besondere Kompetenzen erfordert. Sie haben viele Fragen und finden nur mühsam die Antworten.
Die sogenannte Palliative Care enthält Orientierung und Hilfen für die letzte Lebensphase, die dem sterbenden Menschen, aber auch den Begleitern Sicherheit gibt.

Eine zentrale Frage lautet: Wie lässt sich eine am Menschen orientierte Pflege und Begleitung gewährleisten, die individuelle Bedürfnisse des sterbenden Menschen und seiner Angehörigen ernst nimmt und gleichzeitig quälende Symptome reduziert?
Kurzgefasste Antworten darauf gibt dieses kompakte Buch.
(Quelle: Brigitte Kunz Verlag / Schlütersche Verlagsgesellschaft)


Sachbücher & Wissenschaft
Aufgenommen/Geändert: 10.04.2014

 


100 Tipps für Ästhetisches Sterben
Ein Praxisbuch für Sterbende und Sterbegleiter
Pakhi E. Powels


Meditation und Tod gehören zusammen. Aus Pakhis täglicher Erfahrung als Altenpflegerin im Altenheim und den Einsichten langjähriger Meditationspraxis entstand dieser Leitfaden.
In diesem Handbuch wird ein neuer Umgang mit dem Sterben beschrieben. Es enthält praktische Hilfen für einen leichten Übergang vom Leben in den Tod, ästhetisch und mit Lachen und Meditation. Die anregenden Ausführungen sind eine liebevolle Ermutigung zum leichten Abschied ohne Angst für Sterbende und Sterbebegleiter. Es finden sich hier einfache Sterbe-Meditationen, Hinweise für die körperlichen Bedürfnisse des Sterbenden, heilsame Musikvorschläge, Inspirationen für das Begräbnis und ein Bardo-Text zum Vorlesen, der den Sterbenden in den Tod und darüber hinaus geleitet.
(Quelle: epubli)


Sachbücher & Wissenschaft
Sterben und Sterbebegleitung
Aufgenommen/Geändert: 07.11.2016

 


365 Trostworte
Ein Begleiter für die Zeit der Trauer

365 x Zuspruch im Trauerjahr
» tägliche Begleitung durch das Trauerjahr
» Texte voll Trost, Hoffnung und ¬Ermutigung
» entsprechend den Trauerphasen gegliedert

Den Verlust eines Menschen zu verarbeiten, braucht seine Zeit. Die Tradition des Trauerjahres ist deshalb auch heute noch berechtigt und sinnvoll. Dieses Kalenderbuch möchte Begleitung und Hilfe bieten. Ansprechend gestaltet, finden sich darin 365 kurze Gedanken und Impulse für jeden Tag des Trauerjahres. Gegliedert ist das Buch nach den verschiedenen Trauerphasen: Schmerz bzw. Schock, Akzeptanz des Verlusts, Erinnern, Abschied und Loslassen.
(Quelle: St. Benno Buch- und Zeitschriftenverlagsgesellschaft mbH)


Gedichte, Gedanken, Gebete
Trauerwege und Trauerbegleitung
Aufgenommen/Geändert: 18.02.2015

 


5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen
Einsichten, die Ihr Leben verändern werden
Bronnie Ware

Was zählt am Ende wirklich? auf dem Sterbebett, wenn klar wird, dass das Leben sich dem Ende zuneigt?
Nach vielen Reisen durch die ganze Welt, auf der Suche nach dem, was dem Leben Sinn gibt, findet die Australierin Bronnie Ware eine neue Aufgabe. Sie begleitet Sterbende in den letzten Wochen ihres Lebens. In ihrem Buch erzählt sie von wunderbaren Begegnungen und berührenden Gesprächen, die ihr Leben tiefgreifend verändert haben. Die Menschen, die sie trifft, stellen viel zu oft fest, dass sie ihre eigenen Wünsche hinten angestellt und zu viel gearbeitet haben, dass sie sich zu wenig Zeit für Familie und Freunde genommen und – vor allem – sich nicht erlaubt haben, glücklich zu sein. Es sind Erkenntnisse, die nachdenklich machen und in Erinnerung rufen, worauf es wirklich ankommt, wenn wir mit einem Lächeln aus dem Leben treten wollen.
Für sich selbst hat Bronnie Ware nach diesen Erfahrungen entschieden, dass sie nur noch das macht, was sie wirklich will. Ihr ermutigendes Buch hat die Kraft, Veränderungen anzustoßen, um wirklich das Leben zu führen, das wir wollen.
(Quelle: Arkana / Random House)


Bewusst leben – versöhnt sterben
Lebensgeschichten & Erfahrungen
Sterben und Sterbebegleitung
Aufgenommen/Geändert: 03.12.2015

 


55 Ansprachen mit Symbolen
Für Trauergottesdienst, Beerdigung und Urnenbeisetzung
Willi Hoffsümmer

Die Symbole auf Trauerkarten und in Traueranzeigen sind häufig Ausdruck der Trauer und Hoffnung der Hinterbliebenen. Willi Hoffsümmer greift in seinen Ansprachen solche Bilder und Symbole auf. Er deutet bekannte christliche Motive ebenso wie Symbole aus der Natur, zum Beispiel das Ginkgoblatt, den Regenbogen, fallende Blätter oder die Rose. Dabei berücksichtigt er auch jene Symbole, die vor allem auf Urnen zu finden sind.

Ein ausführlicher Anhang enthält Einleitungen für Trauergottesdienste, Texte für die Totenwache, Zitate und vieles mehr. Die Symbole auf Trauerkarten und in Traueranzeigen sind häufig Ausdruck der Trauer und Hoffnung der Hinterbliebenen. Willi Hoffsümmer greift in seinen Ansprachen solche Bilder und Symbole auf. Er deutet bekannte christliche Motive ebenso wie Symbole aus der Natur, zum Beispiel das Ginkgoblatt, den Regenbogen, fallende Blätter oder die Rose. Dabei berücksichtigt er auch jene Symbole, die vor allem auf Urnen zu finden sind.

- Der Autor ist bekannt für seine kreativen Symbolgottesdienste
- besonders geeignet für Trauerfeiern, bei denen man nicht viel Persönliches über den Verstorbenen und die Familie weiß
(Quelle: Schwabenverlag)


Rituale und Gottesdienst
Aufgenommen/Geändert: 31.08.2015

 


7 Gründe für ein Leben nach dem Tod
Wissenschaftliche Studien eines Mediziners
Jean Jacques Charbonier

Die neuesten Erkenntnisse über ein Leben nach dem Tod
Glauben Sie an ein Leben nach dem Tod? Bevor Sie diese Frage für sich endgültig beantworten, sollten Sie dieses Buch lesen! Es könnte Ihre Sicht auf die Dinge und das Leben von Grund auf verändern. Denn all die Erfahrungen, Beobachtungen und Studien, die hier überzeugend, leicht nachvollziehbar und wissenschaftlich fundiert dargestellt werden, machen mehr als nur Hoffnung. Sie lassen eigentlich nur einen Schluss zu: dass unser Bewusstsein nach dem Tod überlebt. Und sie zeigen, dass wir Leben und Tod in einem völlig neuen Licht betrachten müssen - ja!- dürfen!
Lassen Sie sich auf dieses einzigartige Leseabenteuer ein, das zu einem der letzten Geheimnisse der Menschheit führt – und vielleicht dazu, dass Sie zukünftig in einem vollkommen neuen Verständnis und großer Gelassenheit durchs Leben gehen werden.
(Quelle: Verlag Via Nova)


Bewusst leben – versöhnt sterben
Sachbücher & Wissenschaft
Aufgenommen/Geändert: 03.10.2016

 


90 Minuten im Himmel
Erfahrungen zwischen Leben und Tod.
Cecil Murphey, Don Piper

Bei einem schweren Verkehrsunfall wurde Don Pipers Auto von einem LKW völlig zerquetscht. Die Sanitäter konnten nur noch Pipers Tod feststellen. Doch seine Seele erlebte bereits die unbeschreibliche Schönheit des Himmels. 90 Minuten nach dem Unfall kehrte Don Piper wie durch ein Wunder ins Leben zurück. In den folgenden Monaten durchlebte er eine schmerzhafte Zeit der Rekonvaleszenz. Doch was ihn in dieser Zeit tröstete, waren die wunderbaren Erlebnisse im Himmel. Erfahren Sie, wie sich sein Leben nach diesem Unfall grundlegend änderte.

Mit über 4 Millionen verkauften Exemplaren ermutigte und tröstete dieser Bestseller bereits zahlreiche Menschen. Es wurde inzwischen in 36 Sprachen übersetzt.
(Quelle: Gerth Medien)


Lebensgeschichten & Erfahrungen
Aufgenommen/Geändert: 18.02.2015

 


Abenteuer Jenseits
Nahtoderfahrungen und wie das Leben danach weitergeht
Gerald F. Rubisch

Was bleibt von uns, wenn unser Körper stirbt?

Es geschieht gar nicht so selten, dass Menschen, die an der Schwelle des Todes stehen oder medizinisch bereits für tot gehalten werden, in das körperliche Leben zurückkehren und dann von eindrucksvollen Erlebnissen berichten: von Tunnelerfahrungen, Lichterlebnissen, Begegnungen mit Verstorbenen oder dem Überblicken ihres Lebenspanoramas.
Gerald Rubisch hat sich intensiv mit vielen Menschen beschäftigt, die Nahtoderfahrungen machen durften. Er hat sie begleitet, um bei den Veränderungen hautnah dabei zu sein, die diese Erlebnisse bewirkten. So beschreibt er nicht nur faszinierende Bewusstseinsreisen, die den Blick über die Grenzen des irdischen Lebens hinaus öffnen. Er berichtet auch, wie Nahtoderfahrungen oft eine dramatische Umorientierung auslösen und zu einer großen Herausforderung für das Weiterleben in unserer diesseitsbezogenen Welt werden.
(Quelle: Goldmann Verlag / Random House)


Lebensgeschichten & Erfahrungen
Sachbücher & Wissenschaft
Aufgenommen/Geändert: 12.12.2013

 


Abschied - Trauer - Neubeginn
"Erfahrungen mit Tod und Trauer. Begleitung auf dem Trauerweg
Ida Lamp, Thomas Meurer

Dieses Buch versteht sich als einfühlsam gestaltete Begleitung für Trauernde, als instruktive Hilfe zur Auseinandersetzung mit der Trauer und dem eigenen Tod sowie als praktischer Ratgeber für alle, die in der professionellen wie ehrenamtlichen Beratungsarbeit mit Trauernden stehen. 'Bedenkt: den eignen Tod, den stirbt man nur, doch mit dem Tod der anderen muß man leben' - diesen Satz der jüdischen Dichterin Mascha Kaléko werden all jene nachsprechen können, die schon einmal einen Menschen an den Tod verloren haben. Mit dem Tod der anderen leben zu lernen: das ist das Ziel des Trauerweges, auf dem dieses Buch sie mit zahlreichen Impulsen, eigenen Erfahrungen und helfender Beratung begleiten möchte. Abschied - Trauer - Neubeginn: das sind auch Stationen auf den Trauerwegen der Menschen, von denen das Alte Testament berichtet. Darum werden hier die Erfahrungen der Autorin und des Autors mit Tod und Trauer mit denen der Menschen des Alten Testaments verbunden. Die vielfältigen Arbeitshilfen sowie die meditativen Zugänge, die jedem einzelnen Kapitel beigegeben sind, machen aus diesem Buch eine unerlässliche praktische Gabe für Betroffene und für deren Begleiter.
(Quelle: Butzon & Bercker)
"


Trauerwege und Trauerbegleitung
Aufgenommen/Geändert: 25.11.2013

 


Abschied braucht Zeit
Palliativmedizin und Ethik des Sterbens
H. Christof Müller-Busch

Band 14 der Reihe medizinHuman, herausgegeben von Dr. Bernd Hontschik

Gibt es einen guten Tod? Abends friedlich einschlummern und im Schlaf sanft hinübergleiten. So stellen sich viele von uns einen guten Tod vor. Für schwerkranke Menschen, deren Lebenszeit begrenzt ist, sind dagegen oft andere Dinge wichtig: ausreichend Zeit für den Abschied, keine Schmerzen zu spüren und dem Tod ohne Furcht begegnen zu können.

Die Palliativmedizin hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lebensqualität ihrer Patienten in ihrer letzten Lebenszeit zu fördern und ihnen so die Möglichkeit zu geben, in Würde zu sterben. Dabei geht es ihr nicht nur um Schmerztherapie und Angstlinderung, um Trost und Beistand für die Sterbenden und ihre Angehörigen, sondern auch darum, dem Tod Raum und Zeit zu geben, seinen Moment zuzulassen.

Kann man trotz schwerer Krankheit in Würde sterben? H. Christof Müller-Busch, einer der bekanntesten Palliativmediziner Deutschlands, ist davon überzeugt: Man kann. Sein Buch ist ein hochreflektierter und sehr persönlicher Bericht über den Umgang mit Krankheit und Sterben, ein Plädoyer für einen guten, einen würdigen Tod.
(Quelle: Suhrkamp Verlag)


Sachbücher & Wissenschaft
Sterben und Sterbebegleitung
Aufgenommen/Geändert: 18.04.2013

 



1 23456> >>



Bestattungen Rolf

Telefon: 0711  67 32 14 71
 

Online:   Kontakt & Anfragen
E-Mail:    info@bestattungen-rolf.de



Niederlassungen
 

Bruno-Jacoby-Weg 8
70597 Stuttgart-Degerloch (Tränke)
Neuffenstrasse 47
70771 Leinfelden-Echterdingen



Wir begleiten Trauerfälle in

Leinfelden-
Echterdingen
Stuttgart
Filderstadt



Wichtiger Hinweis:
Das E-Mail-Postfach unseres Sekretariats wird von Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 17 Uhr bearbeitet.
Wenn Sie uns in dringenden Fällen außerhalb dieser Zeiten erreichen möchten, rufen Sie uns bitte unter 01590 4304492 an.

Nach oben · Startseite · Impressum