Stuttgart & Leinfelden-Echterdingen

   Telefon  0711  67321471


Wenn ein Kind stirbt


Produkte für Kinder


Wenn ein Kind stirbt, ist es für viele Eltern hilfreich und wichtig, für ihr Kind noch etwas zu tun und nicht alle Handlungen abzugeben. Gerade bei frühverstorbenen Kindern während der Schwangerschaft oder um die Geburt, aber ebenso bei Kleinkindern oder älteren Kindern wird die verbleibende Abschiedszeit oft als sehr kostbar empfunden.

Mit der Möglichkeit, dem Kind noch einmal nahe zu sein, es zu sehen und zu spüren, kann der nächste Schritt, es zur Bestattung „frei“ zu geben, unter Umständen leichter gegangen werden. 




Soweit Eltern, Geschwister, Großeltern, Paten oder Freund/innen des Kindes es möchten, werden sie in alle unsere Abläufe mit einbezogen.

Sie können Sarg, Kreuz, Urne, Garnituren und Trauerdruck selbst gestalten.


Bei Überführung, Ankleiden und Einbetten nehmen wir Sie gerne mit, und auch die Gestaltung der Abschiedsräume kann von Ihnen selbst übernommen werden.




Folgende Ideen sollen Anregungen sein, wie die Abschiedszeit zwischen Tod und Bestattung eines Kindes gestaltet werden kann. Es sind Möglichkeiten, aber kein Muss. 

  • Sie dürfen Ihr Kind waschen, einölen oder eincremen.

  • Sie können Kleider auswählen und Ihr Kind selbst ankleiden.

  • Fuß-, Hand- oder Fingerabdrücke können zu einer bleibenden Erinnerung werden.

  • Wenn Sie das möchten, kann ein Foto von Ihrem verstorbenen Kind gemacht werden. Für Angehörige, die in diesem Moment nicht bei einer offenen Aufbahrung Abschied nehmen können oder möchten, mag das Foto vielleicht (viel) später eine wichtige Erinnerung sein.

  • Sie dürfen den Sarg außen und innen selbst gestalten, zum Beispiel mit einem Babyfell, eigener Kuscheldecke, Farbe, Aufklebern oder ähnlichem. Vielleicht mögen Sie Ihr Kind selbst in den Sarg legen oder bei der Einbettung mit dabei sein.

  • Gibt es Kuscheltiere, Spielzeug, eine Lieblingsspieluhr oder anderes, was mit in den Sarg gegeben werden soll? Geschwisterkinder können noch ein Bild malen oder dem verstorbenen Bruder/der verstorbenen Schwester etwas anderes mit in den Sarg mitgeben.

  • Wie soll die Einladung zur Trauerfeier/Beerdigung sein? Trauerkarten können sehr individuell gestaltet werden und auch anders aussehen als beim Tod eines erwachsenen Menschen.




Ideen für die Gestaltung der Trauerfeier:

  • Beispiele von besonderem Blumenschmuck für Kinder

  • Welchen Rahmen soll die Trauerfeier haben?

  • Wer soll dazu eingeladen werden?

  • Möchte jemand von der Familie oder Freund/innen selbst etwas sagen oder musizieren?

  • Es kann eine Fotocollage gestaltet werden, die bei der Trauerfeier aufgestellt
    wird oder eine Bilderpräsentation gezeigt werden.

  • Gibt es eine Lieblingsmusik des Kindes, die abgespielt werden soll?

  • Sollen die Trauergäste in schwarzer, heller oder bunter Kleidung kommen?

  • Familienmitglieder oder Freund/innen können den Sarg selbst zum Grab tragen.

  • Zum Abschluss der Beerdigung können Luftballons steigen gelassen werden.




Der Mut und die Lebensfreude von Kindern, die trotz einer schweren Krankheit oder einer Behinderung dem Alltag mit einem Lächeln begegnen, haben dem Verein „Tapfere Knirpse“ den Namen gegeben.

Tapfere-Knirpse.de möchte von schweren Krankheiten betroffenen und behinderten Kindern und deren Familien in einer schweren Zeit Mut machen. Wenn düstere Schatten die Familie bedrohen möchten wir harmonische Momente fotografisch festhalten und ihnen Bilder voller Liebe und Zusammensein, voller Tapferkeit, Hoffnung und Kraft schenken.

Bilder können so wichtig sein, wenn man später gemeinsam zurückblickt auf eine unglaublich schwere Zeit, die man gemeinsam gemeistert hat, aus der man als bärenstarkes Team hervor gegangen ist. Wenn der Kampf verloren wird, helfen berührende Erinnerungsbilder Trost zu finden.

Wenn ein Kind schwer erkrankt, fehlt oft die Zeit, sich um Bilder zu kümmern. In dieser Zeit des Ausnahmezustandes, in dieser Zeit des Kämpfens, des Hoffens, des Bangens, braucht der Alltag alle Kraft. tapfere-knirpse.de möchte in diesen Zeiten helfen.

Fotografinnen und Fotografen aus ganz Deutschland haben sich zusammen getan. Sie kommen zu Ihnen nach Hause, ins Krankenhaus, zum Lieblingsplatz Ihres Kindes, einfach dahin, wo es für Ihre Familie am besten machbar ist und schenken Ihnen und Ihrer Familie kostenlose wunderschöne Fotos.

www.tapfere-knirpse.de


Wenn ein Kind stirbt, ist es wichtig, Geschwisterkinder in ihrer Trauer nicht zu übersehen und sie - soweit möglich - in alles mit einzubeziehen.

Sowohl kleinere als auch größere Kinder haben ein Recht auf ihre eigene Trauer und darauf, Abschied zu nehmen.


Sie sollten mit eingebunden werden, soweit sie dies selbst wollen. Der Anblick des toten Bruders oder der toten Schwester kann in aller Regel auch kleineren Geschwisterkindern zugemutet werden – damit wird ihnen die Möglichkeit gegeben, den (für sie umso abstrakteren) Tod zu begreifen und möglichen beunruhigenden Phantasien entgegenzuwirken.

Oftmals haben Geschwister Gestaltungsideen und sind froh, wenn sie diese einbringen dürfen und Aufgaben übernehmen können. Insbesondere kleinere Geschwisterkinder fühlen sich oft unerfindlich schuldig für den Tod ihres Bruders oder ihrer Schwester. Es ist für sie entlastend, ihnen in aller Deutlichkeit zu sagen, dass sie nicht schuld am Tod sind.

Eine unserer Mitarbeiterinnen näht aus verschiedenen Stoffen liebevolle Decken- und Kissengarnituren für verstorbene Kinder.



Wenn Kinder (bis 14 Jahre) sterben, geben wir die Ausstattung zu sehr niedrigen Preisen weiter und stellen für unsere Zeit und Arbeit nur geringe Pauschalen in Rechnung.


Produkte für Kinder





Literaturempfehlungen:

Stephanie Raecke
Sternenkindergedichte: Wie kann die Welt sich weiterdrehen?
Audio-CD mit Gedichten für Eltern, deren Kinder während der Schwangerschaft, der Geburt oder kurze Zeit später verstarben. [ mehr ]

Mechthild Ritter
Wenn ein Kind stirbt. Ein Begleiter für trauernde Eltern und Geschwister.
Mögliche Wege der Bewältigung, beschrieben von einer Trauerbegleiterin und Seelsorgerin.

Harriet Kämper/Birgit Pfahl
Mit Trauer leben. Hilfen für verwaiste Eltern und Geschwister.
Eltern und Geschwister erzählen, wie sie allmählich in ihr Leben mit dem Verlust hineingewachsen sind. Das verstorbene Kind bleibt Teil ihres Lebenswegs.

Uwe Hermann
Kinder sterben anders. Eine Hilfe für Betroffene.
Berichte von Eltern und Geschwistern über Schmerz und Erschütterung, aber auch über Lebensmut und Zuversicht. Möglichkeiten der Unterstützung werden aufgezeigt.

Viele weitere Literaturhinweise finden Sie hier.

LINKS zu Selbsthilfeorganisationen:
www.initiative-regenbogen.de
www.veid.de







Bestattungen Rolf


Bruno-Jacoby-Weg 8
70597 Stuttgart-Degerloch

Neuffenstraße 47
70771 Leinfelden-Echterdingen

 Telefon 0711 67321471 

info@bestattungen-rolf.de
Kontakt-Formular
QR-Code
VCard

Veranstaltungen


Wanderung für Menschen in Trauer
30.  September 2017, 10 Uhr
Wir laden alle Menschen in Trauer ein, sich mit uns gemeinsam auf den Weg zu machen.

Café ZeitenWende
4.  Oktober 2017, 16 Uhr
Treffpunkt für Menschen
in Trauer

Filmtipps


"Die mit den Toten spricht"
Die SWR-Reporterin Andrea Lotter begleitete uns viele Monate lang bei unserer Arbeit, traf sterbende, verstorbene und trauernde Menschen, brachte sie und ihre besonderen Lebensphasen ins Bild.
(ARD-Mediathek)

Medien


Interview
mit Barbara Rolf im domradio zum Thema "Alles Urne oder was?"
Bestattungskultur im Wandel.
(ab Minute 33)


Literaturtipp


Kerstin Gernig porträtierte 21 Menschen, die zu ungewöhnlichen Unternehmern wurden. Eine von ihnen ist Barbara Rolf,

Hintergrundmusik


Titel:  1  |  2   | 3  |  4  |  5  |  6  |  7 



Bestattungen Rolf

Telefon: 0711  67 32 14 71
 

Online:   Kontakt & Anfragen
E-Mail:    info@bestattungen-rolf.de



Niederlassungen
 

Bruno-Jacoby-Weg 8
70597 Stuttgart-Degerloch (Tränke)
Neuffenstrasse 47
70771 Leinfelden-Echterdingen



Wir begleiten Trauerfälle in

Leinfelden-
Echterdingen
Stuttgart
Filderstadt



Wichtiger Hinweis:
Das E-Mail-Postfach unseres Sekretariats wird von Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 17 Uhr bearbeitet.
Wenn Sie uns in dringenden Fällen außerhalb dieser Zeiten erreichen möchten, rufen Sie uns bitte unter 01590 4304492 an.

Nach oben · Startseite · Impressum